Die SPAR Gruppe wächst weiter

Die SPAR Gruppe konnte ihren Umsatz im vergangenen Jahr in den strategischen Geschäftsfeldern SPAR und TopCC erneut steigern und weitere Marktanteile gewinnen und dies bei stabilen Preisen. Der Gruppenumsatz stieg um 0.6% auf 1.068 Mia. Franken.

SPAR gewinnt weitere Marktanteile
Die SPAR Nachbarschafts- und SPAR express Convenience Märkte steigerten den Umsatz um 2.9% auf 606 Mio. Franken (VJ 589) mit 181 Verkaufsstellen, netto 3 Verkaufsstellen weniger als im Vorjahr. Diese erfolgreiche Entwicklung ist vor allem auf die höheren Kundenfrequenzen zurückzuführen. Starke Umsatzsteigerungen konnten bei Bio Produkten, unter dem Namen SPAR natur pur, sowie den lokalen Produkten aus der Nachbarschaft verzeichnet werden.  

Positives Wachstum bei TopCC
Die TopCC Cash & Carry Abholmärkte verzeichneten mit einer Umsatzsteigerung von 0.5% auf 317 Mio. Franken (VJ 315) ebenfalls ein positives Wachstum. Im schwierigen Marktumfeld der Gastronomie ist es TopCC gelungen, mit attraktiven Angeboten, speziell in den Profilierungssortimenten Wein und Fleisch, mehr Kunden anzusprechen und überdurchschnittliche Wachstumsra-ten zu verzeichnen.

Belieferung von Drittkunden
Eine erneute Reduktion von Kleinstkunden hatte zur Folge, dass der erzielte Umsatz rückläufig war. Total wurden 145 Mio. Franken Umsatz erzielt (VJ 158).

Ein bedeutender Arbeitgeber
Total arbeiteten für die SPAR Gruppe, inkl. selbständige SPAR Detaillisten, 2140 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeit). Erfreulich ist die Zahl der 307 Lernenden, die in verschiedenen Bereichen innerhalb der Gruppe eine Ausbildung absolvieren.

Ausblick 2015
Die kontinuierliche Wachstumsstrategie der SPAR Nachbarschafts- und SPAR express Conve-nience Märkte wird auch im 2015 fortgeführt. Geplant sind fünf neue SPAR Nachbarschaftsmärkte und vier neue SPAR express Convenience Märkte an Tankstellen und Hochfrequenzlagen.