Leicht würzig, dezent fruchtig, trocken herb...

Rechtzeitig zur Sommerzeit und Grillsaison bringt TopCC ausgewählte obergärige Biere. Damit setzt TopCC auf einen stark wachsenden Trend und bietet Kunden die Möglichkeit, neue Bierwelten zu entdecken. Stark vertreten sind belgische Biere, dem Land mit der ältesten Bierkultur der Welt.

Belgien gehört mit über 1000 Biersorten zu den Ländern mit der grössten Bier-Vielfalt der Welt. Bierbrauen hat in Belgien eine lange Tradition, es hat die Vielfalt mittelalterlicher Bierkultur bewahrt. Fast ausschliesslich aus Belgien kommt auch das Trappistenbier, das in gleichnamigen Klöstern von Mönchen nach strengen Kriterien gebraut wird. Viele Köche verwenden Bier für die Zubereitung verschiedenster Gerichte, sie verleihen den Speisen eine spezielle Geschmacksnote. Belgische Biere erfreuen sich auch hierzulande immer grösserer Beliebtheit.

Aber nicht nur Belgien, auch andere Länder, inkl. der Schweiz, brauen mit Naturprodukten besondere Bierspezialitäten. Bierliebhaber finden bei TopCC ein reichhaltiges Bierangebot, das nun mit ausgesuchten internationalen Bierspezialitäten mit typischen Geschmacksnoten ergänzt wird.

Obergärige Biere werden mit obergäriger Hefe bei 10 – 15 Grad gebraut. Das führt zu einem komplexeren Aroma- und Geschmacksprofil. Die Biere bieten verschiedenste Geschmacksrichtungen wie trocken herb, leicht würzig mild, dezent fruchtig süss, spritzig oder angenehm bitter. Sie haben vielfach einen höheren Alkoholgehalt und werden auch mal zu einem feinen Essen bevorzugt getrunken. So passt das belgische Westmalle Trappistenbier zu würzigen oder scharfen Speisen, zu Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel oder Käse. Das britische Spitfire zu Speck, Blutwurst und Lamm, das belgische Brugse Zot eignet sich besonders zu Fisch, Schalentieren, Rindfleisch oder Dessert mit roten Früchten oder das irische Guinness Special zu schwarzer Schokolade. Beschriebe zu jedem Bier sind in allen elf TopCC Märkten am Regal angebracht